Samstag, 17. Februar 2018

530) In den Salinen von Margherita di Savoia



Gut 40 km südlich von Manfredonia befindet sich die Ortschaft Margherita di Savoia. Die Stadt wurde als Salzstadt bekannt, denn von hier hier werden über 50 % der jährlichen Salzproduktion Italiens geliefert.



Das Feuchtgebiet der Salinen von Margherita di Savoia ist mit 40 km2 Fläche die grösste maritime Saline in ganz Italien.



Nach einer kleinen Tour durch die Stadt entscheiden wir uns, das Auto beim "Damm", der nach Trinitapoli führt, zu parken.





Hier werden die grossen Salzberge aufgetürmt.












Der "Damm" trennt Salzbecken verschiedener Stufen voneinander: Solche mit, solche ohne Salzbuckel.





Zwischen den Becken befinden sich auch Fusswege.

Von diesen Wegen aus konnten wir viele Fotos machen.






Die Salinen stehen nicht nur für Salzgewinnung, sondern auch  für ein Naturschutzgebiet, welches als Feuchtgebiet von internationalem Wert anerkannt und Heimat einer grossen Anzahl und Vielfalt von Wassevögeln ist.
Leider sahen wir die Vögel in Naura kaum.



Und das sind unsere letzten Fotos. Nach der Mittagspause wurde wieder emsig gefördert.










Ich schliesse meinen heutigen Beitrag mit dem Zufallsfoto Nummer 70. Es ist eines jener Fotos, welche ich zum Thema "Salzkunst" gemacht habe.

Hier sind die anderen "Salzkünste":