Mittwoch, 5. April 2017

502) Das dritte Paradies ist die neue Welt



Gestern besuchten wir den im Tal gelegenen Teil des "Bosco di San Francesco" in Assisi. Dort befindet sich das dritte Paradies, das vom Künstler Michelangelo Pistoletto iniziiert und verwirklicht wurde.


Zoom!




 „Das Dritte Paradies“ von Michelangelo Pistoletto ist ein aus drei Kreisen bestehendes neues Zeichen der Unendlichkeit.

"Das dritte Paradies" begann ab 2010 im Wald des Heiligen Franziskus, dessen Schicksals sich die italienische Umweltschutzstiftung FAI angenommen hat, zu wachsen.


Olivenbäume formen hier die Kreise des Unendlichen in einem Land Art-Werk. Mit einem Ochsengespann wurde die Erde gepflügt und die Pflänzchen, die den Frieden bringen sollen, gesetzt. 




Ich zitiere Michelangelo Pistoletto:

„Das Dritte Paradies ist die neue Welt. Das Symbol des Dritten Paradieses eint die menschliche Gesellschaft.“


Noch einmal Michelangelo Pistoletto:

"Die Menschheit hat zwei Paradiese erlebt: Das erste, indem sie sich total in die Natur einfügte;



das zweite, indem sie in eine eigene künstliche Welt expandierte,


welche solange wuchs, bis sie in Konflikt mit der natürlichen Welt geriet. Nun ist es Zeit, mit der dritten Stufe zu beginnen, in der die Menschheit Natur und Artefakt versöhnt und vereint,



und eine neue Balance auf jeder Ebene und in jedem Bereich der Gesellschaft kreiert: Ein evolutionärer Schritt, in dem die menschliche Intelligenz einen Weg findet, harmonisch mit der Intelligenz der Natur zu leben."



Ich schliesse meinen heutigen Artikel mit dem Zufallsbild Nummer 62.


Auf dem Bild zu sehen ist die eine der beiden Kalkgruben des Bosco.

Mit lieben Grüssen
Barbara