Mittwoch, 12. Oktober 2016

475) Das Reussdelta




Vorgestern (Montag, 10.10.2016) nutzten wir die aktuelle SBB-Tageskartenaktion. Wir fuhren mit dem Zug via Luzern und Arth Goldau nach Flüelen. Von da, wo die Reuss in den Vierwaldstättersee fliesst, wanderten wir nach Isleten. Mit dem Raddampfer (Stadt Luzern) ging's nach Luzern und mit dem Zug wieder zurück nach Hause.



Der Höhepunkt der Reise war die Wanderung durchs Reussdelta. Und hier wiederum war der höchste Punkt in einem der Körbe auf dem Aussichtsturm.


Ich zitiere: "48 Weisstannen wurden vom lokalen Förster ausgesucht, gefällt und von Hand geschält. Im Kreis, zum Turm gereiht, fügen sich die Stämme dank der architektonischen Gestaltung des Bündners Gion A. Caminada perfekt ins Reussdelta ein.
Die 4 Aussichtskörbe geben den Blick in alle Himmelsrichtungen frei: auf den See, die Berge und das Naturschutzgebiet."







Kurz bevor man als Reisender aus dem Süden in den Seelisbergtunnel der A 2 einfährt, sieht man rechterhand einen breiten Schilfgürtel.



Dieser gehört zum Naturschutzgebiet "Reussdelta". Hier wurde eine Renaturierung vorgenommen, wie sie vorbildlicher nicht sein könnte. 





Mit einem JA der Urner zum Reussdeltagesetz (1986) wurde ein Prozess iniziiert, der heute natürliche Lebensräume für Pflanzen, Tiere und Menschen bietet.

Mehr Infos dazu auf: http://www.reussdelta.ch/Aktuell.6.0.html

Die Stichworte auf der entsprechenden Startseite heissen: Geniessen, erleben, entdecken, forschen, nutzen, pflegen.


Unsere  Fotos dazu:

GENIESSEN



ERLEBEN


ENTDECKEN


FORSCHEN

NUTZEN





PFLEGEN


Ich zitiere Friedensreich Hundertwaser:

"Natur ist schön, Kunst ist schön. Beides gehört zusammen":

"Natur ist schön."


"Kunst ist schön."


"Beides gehört zusammen."


Und manchmal ist auch die Technik schön. :-)


Mit lieben Grüssen an alle Besucher und Besucherinnen unseres Reisetagebuches.

Barbara und Hans