Donnerstag, 25. Juni 2015

Galleria delle maschere


Letzten Samstag besuchten wir die "Galleria delle maschere" in Longiano. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters von San Girolamo sind einunddreissig bronzene Figuren der Masken der "Commedia dell'Arte" ausgestellt. Sie sind das Werk des Künstlers Domenico Neri aus Longiano. Das Museum befindet sich an der Piazza San Girolamo in Longiano neben dem "Teatro Petrella". 


Wenn wir heute von "Masken" sprechen, denken wir in erster Linie an den Karneval oder die Fasnacht. In der Zeit der "Commedia dell'arte", des Höhepunktes des italienischen Theaters, wurden die Figuren, die die Schauspieler darstellten, Masken genannt. Jeder Schauspieler war in der klassischen Form zeitlebens auf eine Figur, deren Maske er trug, festgelegt. So gab es: Arlecchino, Brighella, Pagliacciuo, Colombina, Pantalone, Dottore, Capitano,Scaramuccia und die Liebenden (diese treten als einzige ohne Maske auf).


Weitere bekannte Masken und Figuren sind: Arlecchina, Bramante, Clarice, Coviello, Donna Martina, Il Farmacista (mit Klistierspritze), Florindo, Franceschina, Fritellino, Isabella, Graziano/Gratiano, Julia/Giulia, La Ballerina, Leandro, Leda, Mattaccino, Menego, Pa(s)quar(i)ello, Pierro(t), Pulcinella, Silvio, Smeraldina, Spaventino, Stenterello, Rimella, Tartaglia, Tognino und Truffaldino
 

Die Figuren des Maestro Neri haben mich sehr beeindruckt.


Neri - das sind nicht nur Lampen und Bänkli. :-)

Eines der bekanntesten Werke des Künstlers aus Longiano werde ich wohl nie persönlich in Augenschein nehmen können. Das Hollywood-Museum in Los Angeles, vor dem die Neri-Marilyn steht, liegt ja nicht gleich nebenan.

Macht nichts. Dann halte ich mich halt weiterhin an Lampen und Bänkli in Italien.
Barbara