Samstag, 23. Mai 2015

Bolsena


Am Dienstag, also genau eine Woche nach unserem Reisebeginn, besuchten wir das mittelalterliche Städtchen Bolsena, welches man vom Campingplatz "Lido Camping Village" am Seeufer entlang zu Fuss in einer knappen Stunde erreichen kann.

PS: Zum Lao di Bolsena gibt es ein Picasa-Webalbum mit den Fotos von Hans.




Bolsena liegt am nordöstlichen Ufer des gleichnamigen Sees und ist u.a. auch wegen eines eucharistrischen Wunders (Blutwunder von Bolsena) bekannt geworden. Der mittelalterliche Teil der Stadt befindet sich auf einer Anhöhe, von wo aus man mancherorts einen schönen Ausblick über den See geniessen kann.



Die Altstadthäuser sind aus dunklem Vulkangestein gebaut, was den Gassen einen etwas düsteren Eindruck vermittelt. Dieser wird aber durch den Blumenschmuck, der alle Treppenaufgänge, Fenster und Höfe ziert, wieder wettgemacht.
In Bolsena fanden wir ein einzigartikes Lokal. Es war zugleich Bücherladen, Bar und kleines Restaurant. Auf der Speisekarte waren sogar vegane Menus zu finden.



Das Bücher-Bistro besass auch einen schönen Garten, in welchem ich einen weiteren Frosch für das kreative Sonntagsrätselvon Sunny fand. :-)


Unsere Reise:

Di, 12.05 Milano
Mi, 13.05 Futa-Pass
Do, 14.05 Montefiascone
Sa, 16.05 Bolsena
Mi, 20.05 Civitella del Lago