Samstag, 31. Januar 2015

416) Tief Mischka


Ganz Europa wird zur Zeit von einem Tiefdrucksystem beherrscht, das den Namen "Mischka" bekommen hat. Aus dem Norden hat sich die Frontalzone des Systems bereits bis in den Mittelmeerraum vorgeschoben.

415) Strandfotos




Das sind einige Fotos unseres ersten Strandspazierganges vom Camping "La Masseria" (Gallipoli) aus.

Donnerstag, 29. Januar 2015

414) Manfredonia - Gallipoli


Gestern verliessen wir den Camping "Lido Salpi" in Manfredonia, um in den tiefsten Süden Apuliens zu fahren. Der Camping "La Masseria" in Gallipoli war unser Ziel.


Donnerstag, 22. Januar 2015

413) Tomaiuolo


Tomaiuolo ist der beschaulichste Ort Italiens, den wir bisher kennengelernt haben. Ihn bevölkern nicht Menschen, sondern Kühe. :-)

Sonntag, 18. Januar 2015

412) Monte Sacro



Gestern besuchten wir ein kleines Paradies im Gargano, einen sogenanten "Herzort". Unser Ziel waren die Ruinen der alten Abtei SS Trinità. Diese befinden sich unter dem Gipfel des Monte Sacro (874 m) auf dem Pilgerweg "Vieste-Monte Sant'Angelo. Der Monte Sacro ist der dritthöchste Gipfel des gesamten Gargano-Massivs.

Freitag, 16. Januar 2015

411) Monte Saraceno



Gestern machten wir eine Fahrt auf den Monte Saraceno. Dieser Hügelzug befindet sich zwischen Mattinata und dem Gebiet des nördlichen Manfredonia.


Dienstag, 13. Januar 2015

410) Monte Sant'Angelo



Gestern besuchten wir Monte Sant'Angelo, um die Kirche, die dem Erzengel Michael gewidmet ist, anzuschauen. Der Überlieferung nach soll der "Drachentöter" (Bezwinger des Teufels" hier das erste Mal einem Menschen erschienen sein.


Montag, 12. Januar 2015

409) Marode Schönheiten


In der grossene Ebene südlich des Gargano gibt es riesige Felder, auf denen viele grosse Landgüter stehen. Einige davon sind noch bewohnt und in guten Zustand, andere sind verlassen und am Zerfallen.

Gerade diese maroden Schönheiten bieten dem Hobby-Fotografen viele Sujets.

Samstag, 10. Januar 2015

408) Candelaro



Gestern strandwanderten wir zur Mündung des Candelaro. Über diesen kleinen Flüss gibt es hier bereits einen kleinen Beitrag mit wissenswerten Informationen.

Mittwoch, 7. Januar 2015

407) Neri in Santargangelo


Auf dem Rathausplatz in Santargangelo fand ich diesen Neri-Kiosk und gleich daneben eine Zeile Neri-Lampen.

406) Frieden auf Erden


Gestern besuchten wir den Stadtpark von Santargangelo. Dazu mussten wir durch einige Gassen der Stadt und über den Rathausplatz laufen. Auf diesem entdeckten wir einen ganz besonderen Weihnachtsbaum.

405) Der Stadtpark von Santargangelo


Gestern besuchten wir den grössten Stadtpark Santargangelos, welcher seit dem 13. Februar 2013 nicht mehr "Campo della fiera", sondern "Tonino Guerra-Park" heisst. Der Park ist somit dem Lyriker  und Drehbuchautor (Casanova 70, Blow Up, Amarcord) gewidmet, der nicht nur in Santargangelo geboren ist und gelebt, sondern der auch die Idee für die Brunnen am Eingang des Parkes entworfen hat.

Dienstag, 6. Januar 2015

404) Markt in Gatteo Mare


Sommer und Winter in Gatteo Mare sind zwei verschiedene Welten. Und genau so hat es sich auch mit dem Markt.
Hier beschreibe ich den Markt im Sommer und heute zeige ich ein paar Fotos vom Markt im Winter (05.01.15).

Montag, 5. Januar 2015

403) Winterfotos


Nach unserem Besuch von "Longiano dei Presepi" fuhren wir ans Meer. Gatteo Mare zeigte sich von seiner winterlich verlassenen Seite.

402) Immer wieder Neues in Longiano


Jedes Mal, wenn wir nach Longiano kommen, sehe ich neue Neri-Sujets für meine Sammlung

401) Longiano


Gestern besuchten wir "Longiano dei Presepi". Im Fundus gibt es tatsächlich auch noch einige Fotos ohne weihnächtliche Krippen. Einige davon möchte ich in diesem Artikel zeigen.


400) Longiano dei Presepi


Zum vierzehnten Mal fand in Longano die Ausstellung "Longiano dei Presepi" statt. In Kirchen, Museen, Parks und Gärten, in Höfen, Strassenecken, Schaufenstern und auf Fenstersimsen waren 38 Krippen (presepi) zu bewundern.

399) Wenn die Befana kommt


In Italien ist es üblich, die Weihnachtsdekorationen und Krippen bis am 6. Januar sein zu lassen. Da in der Nacht auf den Dreikönigstag - oder Epiphania - die Weihnachtshexe Befana kommt, stehen überall schon Säckchen zum Befüllen bereit.



Freitag, 2. Januar 2015

398) Silvesterwanderung


Am Silvester fand die fast schon traditionelle Silvesterwanderung statt. Das Programm sieht immer genau gleich aus: Wanderung vom Balmberg nach Flumenthal mit Einkehren in den Bergrestaurants und Anstossen aufs neue Jahr bei uns zu Hause.