Freitag, 5. Dezember 2014

395) Auf dem Weissenstein


Der Weissenstein ist der Hausberg der Solothurner. Seit 1950 war es möglich, mit einer Sesselbahn von der Talstation in Oberdorf bis zum Kurhaus zu gondeln.
Die Sesselbahn war sehr beliebt und deshalb gab es einen riesigen Aufruhr, als sie im November 2009 ausser Betrib genommen wurde.


Es bildeten sich Aktionsgruppen, die sich für die Erhaltung des Sesselliftes einsetzten, die im 2009 als einzige erhaltene dieser Art in der Schweiz galt. Aller Einsatz war vergebens. Es wurde eine neue Gondelbahn geplant.

Diese wird am 20. Dezember ihren Betrib aufnehmen. Eine einfache Fahrt wird CHF 18.- kosten.

Man muss ja nicht die Gondelbahn nehmen. Zu Fuss oder mit dem Auto geht's auch hoch. :-)

Wir fuhren gestern mit dem Auto auf den Weissenstein. Der Parkplatz war rappelvoll. Kein Wunder bei dieser Wetterlage, die nun schon viele Tage anhält: Nebel im Mittelland, Sonne in der Höhe.




Wir starteten bei Nebel. Kurz vor dem Nesselboden zeigte sich die Sonne.



Hier ein paar weitere Eindrücke fotografischer Art:







Berg- Tal- und Mittelstation der neuen Weissensteinbahn wurden futuristisch gebaut. 






Wir werden in der heutigen Zeit (zu) oft mit Futuristischem konfrontiert. Mit der Zukunft kann man aber nur sinnvoll umgehen, wenn man immer wieder Möglichkeiten bekommt, der Vergangenheit zu begegnen. Dies ist immer wie mehr nicht mehr der Fall. Und ich denke, gerade aus dieser Tatsache resultiert das Faible für "Retro".




Barbara