Sonntag, 1. Dezember 2013

342) Strassburger Engel



"Als Maria, seine Mutter, dem Joseph vertraut war, fand sich's ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem heiligen Geist. (Lukas 1.35) 19 Joseph aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen. Indem er aber also gedachte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Joseph, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, dein Gemahl, zu dir zu nehmen; denn das in ihr geboren ist, das ist von dem heiligen Geist.Und sie wird einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heissen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden."

Nein, nein, der bärtige Herr auf dem Foto ist nicht der Engel des Herrn, obwohl, wie wir ja wissen, Engel auch männlichen Geschlechts sein können. Er ist kein geringerer als der Verfasser obiger Zeilen. 




Die Skulptur ist in der unteren Skulpturenzone am Engelspfeiler (Weltgerichtspfeiler) im Südquerhaus des Strassburger Münsters zu finden.




Leider hatte es so viele Leute, dass ich kaum durchkam und die Fotos nicht allzu gut wurden. Das sind zwei der vier Posaunenengel:




Im Münster gab es auch eine Krippe. Und da schwebte der Verkünder-Engel aus dem Lukas-Evangelium. 




Etwas weniger vergeistigte Engel sah ich auf dem Weihnachtsmarkt: Die Pferdchen können zwar, trotz der Flügel, nicht als Engelchen durchgehen, aber sie sind doch einfach himmlich, oder?

 

Und hier nun ganz richtige Engel:



Die absoluten Rennaissance-Engel-Hits gab es aber im Kunstmuseum.





Bild 1: Michele Desubleo (1602 - 1676), Allégorie de la musique
Bild 2: Salvator Rosa (1615 - 1673),  Paysage avec Tobie e l'ange
BIld 3: Melchior Bocksberger (1540 - 1589), la création du monde


Und nun kommen die Bilder, die zu den Engeln gehören. Diese Bilder habe ich aus dem Internet, denn meine sind nicht ganz so gut geworden. Da die Bilder gemeinfrei sind, ist das aber überhaupt kein Problem.

Ich bin ja nicht die Fotografin, ich bin die Schreiberin! :-)




Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit!
Barbara