Montag, 9. Dezember 2013

346) Einsiedler Engel




Wir stehen hier vor einem der Schaufenster der "Goldapfel"-Bäckerei in Einsiedeln. Es ist das älteste noch erhaltene Geschäftshaus im berühmten Wallfahrtsort. Sehr ihr den goldenen Apfel neben dem Buch im Fenster? Ja. Und gleich links davon sind Schafböcke zu sehen. Ich berichtete davon im Schnappwort
in meinem "Barbara SMILE-Blog".

Die Fotos dieses Beitrages stammen vom Barbaratag letzter Woche. :-)

Die Gegend, wo sich heute der berühmte Wallfahrtsort Einsiedeln befindet, soll zur Zeit Meinrads, dem ersten Einsiedler Einsiedelns, "finstere Wald" geheissen haben. Trotz des schaurig-grauslig amutenden Namens soll dies dies ein Ort sein, wo sich "Himmel und Erde" berühren.

Man erzählt von einer wundersamen Begebenheit: In der Nacht auf den 14. September 948 soll Christus selbst in Begleitung vieler Engel die Kapelle des heiligen Meinrad zu Ehren seiner Mutter Maria geweiht und so zu einer Gnadenstätte gemacht haben.

Diese Engel könnten dann vielleicht so ausgesehen haben:


In Einsiedeln erinnert man sich am 14. September jeden Jahres an die Weihe der Einsiedlerkapelle (der heutigen Gnadenkapelle). Es soll sich dabei um das schönste aller Feste im Kloster Einsiedeln handeln, welches den besonderen Namen "Engelweihe" trägt.

Ein Engel-Fest der anderen Art ist bestimmt der alljährlich stattfindende Weihnachtsmarkt. Die Engel treten da zwar nicht scharenweise auf, aber immerhin gibt es sie.


Sorry, da kam das falsche Bild hoch. Das sind ja die Nudel-Tierchen und nicht Flügelwesen.


Noch einmal falsch. Das sind zwar Flügelwesen, aber irdische.

 Richtig!





Wir fuhren übrigens wegen "der grössten Weihnachtskrippe der Welt" nach Einsiedeln. Im Diorama wird die Weihnachtslegende dargestellt. 450 handgeschnitzte und orientalisch bekleidete Figuren sind in der naturgetreu nachgebildeten Gegend von Bethlehem zu sehen.


Das Diorama zeigt die Verkündigung an die Hirten, die Geburtsszene, die Ankunft der drei Könige, die Flucht nach Ägypten und unzählige andere, "kleine" Szenen. Das Engelsfoto (oben) zur Engelweihe ist auch aus dem Diorama.


Mehr Bilder gibt es im Reisetagebuch ZIPPI

Ich wünsche euch eine gute Zeit und danke Sabienes für die schöne Aktion.

Barbara