Samstag, 21. Dezember 2013

348) GartenHaus WYSS Zuchwil




Gestern machten wir einen Besuch beim "Wyss Gärtner" in Zuchwil. In jeder Saison ist dies ein ganz besonderes Erlebnis, auch dann, wenn man selber keinen Garten hat. Es locken Garten-, Zimmer- und Balkonpflanzen, Schnittblumen, Accessoires, ein Schaugarten und Sonderausstellungen. Seit mehreren Jahren schon kann man ab Mitte Oktober eine Weihnachtsausstellung besuchen.

Freitag, 13. Dezember 2013

347) Am Burgäschisee



Gestern machten wir unseren zweiten diesjährigen Ausflug an den Burgäschisee. Die Stimmung war eine ganz andere als im September. Aber sie war erneut einzigartig. Sie ging so in Richtung "Die weisse Frau am Burgäschisee". Meine Bemühungen, etwas über eine solche Frau zu finden, wurden leider nicht belohnt. Dafür fand ich anderes Interessantes zur Entstehung des Burgäschisees.


Text: Barbara SMILE
Fotos: Hans Gammajet



Montag, 9. Dezember 2013

346) Einsiedler Engel




Wir stehen hier vor einem der Schaufenster der "Goldapfel"-Bäckerei in Einsiedeln. Es ist das älteste noch erhaltene Geschäftshaus im berühmten Wallfahrtsort. Sehr ihr den goldenen Apfel neben dem Buch im Fenster? Ja. Und gleich links davon sind Schafböcke zu sehen. Ich berichtete davon im Schnappwort
in meinem "Barbara SMILE-Blog".

Die Fotos dieses Beitrages stammen vom Barbaratag letzter Woche. :-)

Donnerstag, 5. Dezember 2013

345) Am Barbaratag im "finstern Wald"


Gestern machten wir unsere zweite diesjährige Adventsfahrt mit dem Schneider-Reisebus. Dieser führte uns aus dem Aaretal-Nebel ins sonnige und verschneite Einsiedeln. Die Gegend, wo sich heute der berühmte Wallfahrtsort befindet, soll zur Zeit Meinrads, dem ersten Einsiedler Einsiedelns, "finstere Wald" geheissen haben.

Montag, 2. Dezember 2013

343) Zurück in die Renaissance



In Strassburg, im Palais Rohan, der sich unmittelbar neben dem Münster befindet, ist u.a. auch das Museum für Bildende Kunst untergebracht: In verschiedenen Räumen sind Werke verschiedenster Renaissance-Maler zu bewundern.


Sonntag, 1. Dezember 2013

342) Strassburger Engel



"Als Maria, seine Mutter, dem Joseph vertraut war, fand sich's ehe er sie heimholte, dass sie schwanger war von dem heiligen Geist. (Lukas 1.35) 19 Joseph aber, ihr Mann, war fromm und wollte sie nicht in Schande bringen, gedachte aber, sie heimlich zu verlassen. Indem er aber also gedachte, siehe, da erschien ihm ein Engel des Herrn im Traum und sprach: Joseph, du Sohn Davids, fürchte dich nicht, Maria, dein Gemahl, zu dir zu nehmen; denn das in ihr geboren ist, das ist von dem heiligen Geist.Und sie wird einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heissen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden."

Nein, nein, der bärtige Herr auf dem Foto ist nicht der Engel des Herrn, obwohl, wie wir ja wissen, Engel auch männlichen Geschlechts sein können. Er ist kein geringerer als der Verfasser obiger Zeilen. 



341) In der Weihnachts-Hauptstadt



Gestern fuhren wir mit dem Schneider-Reisebus nach Strassburg. Vor 443 Jahren fand in der elsässischen Stadt an der Ill der erste Weihnachtsmarkt, der "Christkindelsmärik" genannt wurde, statt. Miltlerweilen sind aus ein paar wenigen Holzhütten auf dem Münsterplatz 300 Hütten an 11 verschiedenen Standorten geworden. In den fünf Wochen, in denen der  elsässische Weihnachtsmarkt stattfindet, besuchen ungefähr 2 Millionen Menschen die Stadt an der Ill.